Die entwicklung der medizin im zweiten weltkrieg

Die sehr dynamisch anhaltende Medizin von heute, die bereits eine Antwort auf eine Frage der Natur gegeben hat, war einst nur eine intuitive Handlung, die auf dem Denken und Würgen der Menschen aufbaute. Die Herstellung von Zellstoff aus dem Spinnennetz, das mit Brot teuer war, sollte Erleichterung bringen, wenn man krank blieb, was vor Hunderten von Jahren geschah. Die Rituale wurden oft von Schamanen oder Großmüttern durchgeführt, die mit Kräutern halfen. Denken Sie an, aber Sie können oder nicht, der Placebo-Effekt hat auf Menschen, die in anderen Zeiten stecken.

Ein Effekt, auf den wir immer angewiesen sind, auch ohne den Medikamente eigentlich nicht auftreten könnten.Ein äußerst wichtiges Gerät, das Zweifel daran zerstreut, wie sich unser Körper tatsächlich seltsam verhält und zum Mikroskop wird. Dank jahrelanger Bemühungen und Anstrengungen als wahrhaftigste, leichteste und genaueste Instrumentenbedienung, die das Mikroskop darstellt, können wir mit bloßem Auge und mit guten biologischen Qualifikationen auch den Mikroorganismus erkennen, der beispielsweise ein Virus oder Bakterium ist, das unsere Gesundheit und oft sogar unser Leben bedroht. Mit dem Mikroskop können wir sogar Partikel von unvorstellbar mikroskopischer Größe von Nano erkennen. Zu dieser Zeit verdienen wir noch die Nanotechnologie, die einen großen Beitrag zum Bau der Mikroskope der neuesten Generation leistet, mit deren Hilfe wir neue Gefahren entdecken konnten, die unser Leben bedrohen.Die unglaubliche Präzision des Geräts, das das Mikroskop ist, bedeutet, dass wir nach neuen Lösungen für die letzten Krankheiten suchen können, die unsere Großmütter, Freunde und zusätzlich uns erziehen. Die breite Palette von Medikamenten, einschließlich anderer Wirkstoffe, die auf dem heimischen Pharmamarkt zu finden sind, hat es ermöglicht, dass das letzte Medikament kein Thema der Unkenntnis der Mikrobiologie ist, und unser System ist darüber hinaus das einzige spezifische Verhalten für ein bestimmtes Medikament. Das Thema ist auch der Preis, den wir mehr als einmal für die Behandlung zahlen müssen. Teure und Langzeittherapien funktionieren trotz des Angebots der Pharmaindustrie nicht gut. Man sollte immer alle Möglichkeiten haben und glauben, dass wir eines Tages all das Böse loswerden, das die Welt uns gibt, dass die pharmazeutische Industrie ein wirklich unglaubliches Wissen macht und die Welt vor der Seuche rettet. Eine Krankheit, die seit jeher ganze Gruppen zerstört und Leben verändert.