Verkauf ohne registrierkasse

Der Verkauf von Registrierkassen und Steuerdruckern mit einer elektronischen Kopie ist sogar noch populärer, was die Nachfrage in diesem Governance-Modell sehr nützlich macht. Einer der wichtigsten Faktoren des Finanzinstituts ist dann, in dem es die Steuereinnahmen erfasst. Deshalb schafft er viel, weil es gesetzlich vorgeschrieben ist, Quittungen fünf Jahre aufzubewahren. Obwohl Kopien auf eine alte Papierrolle auf dieselbe Weise gespeichert werden sollen, ermöglichen neue Geräte nun elektronische Aufzeichnungen. Lohnt es sich wirklich, eine Registrierkasse oder einen Steuerdrucker mit einem Kommentar auf einem elektronischen Datenträger zu bauen?

Pflicht zur Aufbewahrung von Kopien von Steuerbelegen und einfachen WegenJeder Unternehmer, der die Registrierkasse berücksichtigt, ist für die Aufbewahrung von Kopien von Steuerbelegen für fünf Jahre verantwortlich. Diese Stufe kommt vom Ende des Jahres, in dem die Zahlungsfrist abgelaufen ist. Während einer Steuerprüfung kann überprüft werden, ob der Steuerpflichtige Sicherungskopien ordnungsgemäß verwaltet, da der Prüfer vor Ablauf von fünf Jahren eine Kopie der Quittungen in einem von ihm ausgewählten Gegenstand anfordern kann. Im Vertrag mit dem Letzten ist die Wahl der Registrierkasse äußerst wichtig. Derzeit sind Steuervorrichtungen verfügbar, die Kopien von Steuerbelegen im vollständigen Internet oder auf einer weißen Rolle speichern.

Traditionelle AufnahmemethodeNach dem Erfolg der traditionellen Form werden die Plattenaufbauten auf eine Papierrolle gelegt. Dies bedeutet, dass auf eine einzelne Geldrolle die Originale der Quittungen gedruckt werden, die den Kunden nach Abschluss des Kaufs ausgehändigt werden, und auf der nächsten Rolle befinden sich Kopien dieser Fakten. Nach dem Speichern der gesamten Rolle sollte sie herausgenommen und in das Unternehmensarchiv übertragen werden.

Elektronische KopieMit dem Erfolg moderner Registrierkassen und Steuerdrucker haben wir Zugang zu einem Mechanismus mit nur einer Papierrolle und einer elektronischen Kopie der Quittung, dank derer Kopien der Quittungen vollständig an Online-Daten im Speichervertrag geleitet werden. Die Kapazität einer solchen Karte ist groß und reicht für die volle Nutzungsdauer der Registrierkasse aus.

Vorteile, die sich aus der Verwendung elektrischer Registrierkassen ergebenRegistrierkassen mit einer elektronischen Kopie von Steuerbelegen sind viel billiger zu verwalten, da Sie keine Papierrollen wechseln müssen. Außerdem sind diese Werkzeuge viel leichter, da sie nur einen eigenen Druckmechanismus und eine einzelne Rolle haben. Sie sind daher ungewöhnlich mobile Registrierkassen, was die postnet mobile Registrierkasse belegt.Durch das Spielen auf dem letzten Gerätestandard entfällt das Problem des Speicherns einer ganzen Papierrollenmasse mit einer Kopie der Quittungen. Sie müssen auch keine Angst davor haben, sie zu verlieren, da sie nicht verblassen oder brechen, wenn dies häufig der Erfolg herkömmlicher Papierrollen ist. Kein Stress mehr bei der Finanzkontrolle durch mangelnde Lesbarkeit der Belegkopie der Quittungen auf einer Papierrolle. Mit dieser Art von Registrierkassen können Sie beliebig viele Backups erstellen. Sie können auch wichtige Informationen und Archive auf einzelnen Datenträgern haben, wodurch das Sicherheitsniveau deutlich erhöht wird.